Tag: CCS

Master’s thesis: Life Cycle Assessment and Economic Analysis of Carbon Sequestration Through Pyrolysis of Invasive Alien Plants

Annalie Ula-Caye van Schoor, Stellenbosch University, https://scholar.sun.ac.za/handle/10019.1/130471

This thesis considers two CCS technologies: biochar production through slow pyrolysis of invasive alien plants (IAPs), and carbon capture from an existing coal power station’s offgas (retrofitment). The main aim of the project was to compare the techno-economic feasibility and environmental impacts of carbon sequestration through biochar-from-IAPs-pyrolysis, compared to CCS from a coal power station.

LINK

Abraham et al (2024): Large-scale shipping of low-carbon fuels and carbon dioxide towards decarbonized energy systems: Perspectives and challenges

Elizabeth J. Abraham, Patrick Linke, Ma’moun Al-Rawashdeh, Joseph Rousseau, Gareth Burton, Dhabia M. Al-Mohannadi IN: International Journal of Hydrogen Energy, 63, https://doi.org/10.1016/j.ijhydene.2024.03.140

Carbon dioxide is also expected to become an important maritime trade commodity to achieve climate targets. Through the deployment of carbon capture utilization and storage, and more recently, negative emission technologies, carbon dioxide will need to be transported to regions with the appropriate infrastructure and resources necessary for their anticipated implementation. Presently, in light of these circumstances, the lack of experience in shipping a number of these energy carriers and carbon dioxide must be addressed. As such, an understanding of the techno-economic and environmental feasibility of the large-scale shipping of these commodities must be established at all scales of operation. Accordingly, this work proposes the use of process systems engineering based approaches to enable the marine transportation of these future energy carriers and carbon dioxide from a multi-scale perspective. 

LINK

Ganorkar & Langde (2023): Experimental investigations of carbon dioxide (CO2) removal through physical adsorption using carbonaceous adsorbents: A review

Atul P. Ganorkar, Akash Langde IN: AIP Conference Proceedings, https://doi.org/10.1063/5.0167636

This article discusses the adsorption method used to remove carbon dioxide from ordinary exhaust gases. Carbon capture post-combustion using this technique may be one of the cheapest and least disruptive approaches since it requires just a little amount of energy and minimal modifications to the current setup. The progress of innovative solid adsorbents with high adsorption capacity and suitable economics for CO2 removal has been pursued by many research groups. In this article, the authors have discussed a diversity of carbonaceous materials, such as carbon nanotubes, activated carbons and graphene that might be used to absorb CO2. A few ideas for future study on carbon dioxide capture using physical solid materials have been presented.

LINK

Sheha et al. (2023): Techno-economic analysis of a combined power plant CO2 capture and direct air capture concept for flexible power plant operation

Moataz Sheha, Edward J. Graham, Emre Gençer, Dharik Mallapragada, Howard Herzog, Phillip Cross, James Custer, Adam Goff, Ian Cormier IN: Computers & Chemical Engineering, 180, 108472, https://doi.org/10.1016/j.compchemeng.2023.108472

This paper proposes a new concept for power plant flue gas capture integrated with a novel lime-based direct air capture technology to enable flexible operation of the power plant and achieve negative emissions under all operating scenarios. Steady-state models are developed, and sensitivity analyses are conducted on key process variables to investigate system performance.

LINK

EU-Parlament fordert konsequentes Handeln in Dubai

Friederike Meier, fr.de (Frankfurter Rundschau), 21.11.2023, 16:43 Uhr

“Abgeordnete verlangen von EU-Vertretern klare Linie für Klimaschutz und Ausstieg aus fossilen Energieträgern.[…] Das EU-Parlament hat Kommission und Mitgliedsstaaten dazu aufgerufen, sich auf der Klimakonferenz in Dubai, die am 30. November beginnt, für ein ehrgeiziges Ergebnis einzusetzen. „Das Parlament ist der Meinung, dass die Union und die Mitgliedstaaten kein Ergebnis akzeptieren sollten, das Technologien zur Verringerung der Emissionen fossiler Brennstoffe im Energiesektor fördert“, heißt es in einer Resolution, die das Parlament am Dienstag verabschiedet hat.”

LINK

Verlängerung für Kohle, Öl und Gas

Gerrit Hansen, SWP-Aktuell 2023/A 57, 17.11.2023, 8 Seiten, doi:10.18449/2023A57

“Bei der anstehenden UN-Klimakonferenz in Dubai (COP28) wird erneut um den globa­len Ausstieg aus fossilen Brennstoffen gerungen. Auch in Deutschland und der EU gab es im Vorfeld intensive Debatten zur Positionsfindung. Strittig ist vor allem die Frage, ob global ein Komplettausstieg aus allen fossilen Brennstoffen gefordert wer­den soll – oder nur ein Herunterfahren der ungeminderten Nutzung, also jener ohne zusätzliche Klimaschutzmaßnahmen wie Kohlendioxidabscheidung und -speicherung (Carbon Capture and Storage, CCS). Welche Rolle emissionsreduzierte fossile Energieträger in einer klimaneutralen Wirtschaft haben können, ist sehr umstritten. Lang­fristig ist dies abhängig von einem erfolgreichen Hochlauf von CCS, den dabei er­reichten Abscheideraten und der Verfügbarkeit von Technologien zur CO2-Entnahme aus der Atmosphäre (Carbon Dioxide Removal, CDR), mit der Restemissionen ausge­glichen werden. Bis 2030 ist nicht mit signifikanten Einsparungen von Treibhausgas durch CCS im Stromsektor zu rechnen. Ob in Dubai ein glaubwürdiges Signal für das rasche Absenken fossiler Emissionen gesetzt werden kann, hängt nicht zuletzt an einer klaren und wissenschaftsbasierten Definition, wann von einer emissionsreduzierten Nutzung fossiler Brennstoffe im Einklang mit dem Temperaturziel des Pariser Klimaabkommens die Rede sein kann.”

LINK

Wintershall Dea beteiligt sich am CCS-Projekt Poseidon im Vereinigten Königreich

deutscherpresseindex.de, 14. November 2023

“Wintershall Dea beteiligt sich an einem zweiten Carbon Capture and Storage-Projekt (CCS) im Vereinigten Königreich. Das Unternehmen steigt mit dem Erwerb von zehn Prozent der Anteile in die CCS-Lizenz ‚Poseidon‘ ein, die im Rahmen der ersten britischen Lizenzrunde für CO2-Speicherung an Perenco und Carbon Catalyst vergeben wurde. Perenco wird die Betriebsführung übernehmen. Carbon Catalyst und Wintershall Dea werden bei der Umsetzung unterstützen.”

LINK

Policy Brief: Wer mitreden will, sollte diese Begriffe kennen

CDRterra Policy Brief, November 2023

Was ist CDR und wo liegt der Unterschied zu CCS? Wie erreichen wir Treibhausgasneutralität? Und was sind überhaupt Restemissionen? Um in der Debatte um die CO2-Entnahme mitreden zu können, muss man viele komplizierte Begriffe und Sachverhalte kennen und verstehen. Der neue Policy Brief von der deutschen Forschungsmission CDRterra klärt über Kernkonzepte auf und macht politische Entscheidungstragende, Journalist:innen und weitere Interessierte fit für die Diskussion rund um das komplexe Thema Carbon Dioxide Removal.

LINK